A Herzal fürs Herzal!

Weiter geht es zu süßen Leckereien auf der Wiesn, die mehr können als nur die Lust auf etwas Süßes zu stillen. Wir haben die Anna zum Interview getroffen und erfahren was so ein Herzal ausmachen kann …oben_2

Über dich?

Gebürtiges Münchner Kindl, mit Münchner Eltern und teilweise auch Großeltern. Im zweiten Bildungsweg, nach Lehre beim Ludwig Beck habe ich Abi und ein Studium Mode- und Kommunikationsdesign abgeschlossen. Jetzt bin ich selbstständige Grafikdesignerin, in der Au wohnend. Ich liebe mein grünes München und meine Freunde hier. Weg will ich wenn dann nur für einen begrenzten Zeitraum. Ich brauche München und München braucht mich. ;D

Über dich und die Wiesn?

Tradtion: Wiesnanstich vorm Fernseher mit Weißwürscht und Weissbier mit der Familie. Trachten-Umzug mit Wiesnbummel dann Sonntags = erster Wiesntag und gut zum akklimatisieren. Es geht nicht ohne Wiesn. Es gab sicherlich schon Jahre, wo ich nur 1-2 Mal auf der Wiesn war, da sich die Wiesn seit der Kindheit sehr verändert hat. Jedoch gehört sie dazu und am liebsten bin ich bei Familie Stephan am Herzal verkaufen, das fühlt sich münchnerisch an. Dank der Oiden-Wiesn gibt es wieder mehr Gemütlichkeit und Tradition das gefällt mir. Aber ab und zu durch Freunde die Möglichkeit auch ohne Stress einen Platz an einem Tisch im Zelt zu bekommen ist schon ganz nett.

Deine Wiesn, eine Empfehlung?

Unter der Woche, Abends eine Feierabendmaß mit Freunden in einem der Zelt-Biergarten an den so oft sonnigen Tagen/Abenden – so fühlt es sich münchnerisch und nach Wiesn an. Nach Einbruch der Dunkelheit noch mit gebrannten Mandeln in der Hand über die Wiesn flanieren und sich noch in ein Fahrgeschäft trauen. Perfekt.

Wie läuft ein typischer Arbeitstag bei dir ab?

Start ist für mich meist erst ab 12 / 13 Uhr, wenn es die Besucher auf die Wiesn treibt und meine Wiesn Familie (Besitzer des Herzalstandes) dann Unterstützung braucht. Dann werden den ganzen Tag in unterschiedlichen Anstürmen Herzal und Süßigkeiten vorm oder vom Stand raus verkauft. Man holt sich bei Gelegenheit was zu Essen und/oder macht Pause und ratscht mit Standlnachbarn. Zum Abend hin wird’s voller und anstrengender aber auch lustiger wenn der Ansturm mehr und Promillehaltiger wird.

Dein lustigster Kunde?

Keine konkrete Person. Aber junge Päarchen sind schon immer sehr amüsant. Das erste Herz für „SIE“. Großes Kino – blos nicht „Ich liebe dich“ und nicht zu klein, aber auch nicht zu groß, aber auch ja auch nicht NUR „I mog di“ – schwierig, da wird schon mal ein Herz zerbrochen oder landet stinkig am Boden. In der Regel wird jedoch nach einem Herzalkauf vom Liebsten schon eher geschmust.

Was muss und was darf auf keinem Fall auf einem Herzal stehen?

Ich kann die ganzen Wiesn Prinzessinnen-Herzen nicht mehr sehen oder Beziehungsstati … aber die gehen halt sehr gut. Ich mag es persönlich bayerisch – witzig mit einem Augenzwinkern – auch immer gut um ins Gespräch zu kommen, hier ist mein Favorit: für di dua i ois.unten

Vielen Dank für das Interview und eine schöne zweite Wiesn-Woche!