Die Wiesnhakerl – hakt euch ein!

Die Wiesnhakerl von Andrea Waldecker sind dieses Jahr zum ersten Mal auf der Wiesn und ein echter Hingucker! Die Bad Tölzerin hat von ihrer Wohnung im Westend nicht nur einen super Blick direkt auf die Wiesn, sondern auch ein Händchen für kreatives Design mit viel Liebe zum Detail.

Die individuell gestalteten Hakerl bestehen aus einem neu-designten Karabiner, der sehr aufwendig und detailverspielt verschönert wurde. Die kreative Gründerin umwickelt zuerst die Haken mit Schleifen- oder Samtbändern. Im nächsten Schritt werden kleine Anhänger, wie bei uns eine König Ludwig Plakette oder ein kleiner Wanderschuh aufgefädelt. Der Fantasie sind beim Design keine Grenzen gesetzt und viele Motive sind typisch bayerisch oder genial herzlich.

Hakerl-1

Die Wiesnhakerl können, an der Dirndlschleife oder an der Gürtelschnalle befestigt, mit auf das Oktoberfest gebracht werden. Dort können sie zur Markierung des eigenen Maßkruges oder als Halterung der Tasche an der Bierbank verwendet werden. Alle Wiesnhakerl sind kleine Schmuckstücke, die für einen Wiesnbesuch nicht nur praktisch, sondern auch ziemlich schick sind. Auch nach dem Oktoberfest können die Hakerl zum Beispiel bei einem Wanderausflug verwendet werden.

Hakerl-2

Natürlich empfiehlt sich eine schöne Auswahl der Hakerl zu Hause. Schließlich hat man nicht nur ein Dirndl, das im Kleiderschrank auf seinen Einsatz wartet.

Wer sich verliebt hat, bekommt sein Hakerl hier oder schaut hier auf Facebook oder Instagram vorbei.