Ein Münchner Kindl sagt Servus!

Nun sitze ich hier und will eigentlich nur Auf Wiedersehen, Servus, Adieu und Ciao sagen und tausend Erinnerungen an unsere aufregende gemeinsame Bloggerzeit kommen mir in den Sinn: Die ersten Ideen beim Kaffee mit den zwei Besten Anita und Sarah, der Beginn vor über zwei Jahren, die Wir-glauben-daran-Phase, der Launch, unsere vielen Einladungen und die spannenden Münchner mit ihren grandiosen Geschichten. *heul*

Für mich geht es nach Wien – knappe 400 Kilometer weg von der Weltstadt mit großem Herzen. Ich packe meine Koffer für die Liebe, neue Chancen und, weil mich die Abenteuerlust gepackt hat.

Wer nach vorne schaut in Richtung Zukunft, dreht sich auch gerne noch einmal um und schwelgt in alten Erinnerungen. Das gibt Motivation für alles Neue und lenkt außerdem ab von meinen verheulten Maulwurfsäuglein: Meine Lieblingsartikel aus den letzten vielen Monaten möchte ich euch daher an dieser Stelle nicht vorenthalten: Da fällt mir zum Beispiel der französische frühmorgendliche Lieferdienst Bonjour Munich ein, der mir einen gemütlichen Sonntag mit original französischem Frühstück im Bett beschert hat. Themen, die den Gaumen kitzeln, lagen mir generell am Herzen: So fallen mir auch der Lieferdienst Foodora, die nachhaltig und biologisch wertvoll produzierten Suppen und Eintöpfe von Jarmino und die süßen ‚Kleinigkeiten‘ von Wir machen Cupcakes ein.

Nina Abschied

Die Interviews mit den Gründern Christoph Forstner von Modelabel IVXO und Constantin von Günther von Bavarian Outfitters waren lustige Highlights zum Oktoberfestauftakt. Natürlich kommen mir hier auch tapfere junge Gründer wie Greta von Welt White oder Sebastian Signer von SUITLABS in den Sinn, die von ihren Erfahrungen als Jungunternehmer in München berichtet haben. Ich hoffe, dass diese Interviews die Entrepreneure in spe unter euch motiviert haben, ein eigenes Unternehmenskonzept weiterzuverfolgen und dieses umzusetzen. Das Interview mit dem Direktor des Kunstverein München Chris Fitzpatrick war ebenfalls sehr schön, weil es zeigt, dass München eine internationale und vor allem sehr kunstsinnige Stadt ist.

Natürlich ging es nicht nur um neu besetzte Stellen, aufstrebende Neugründungen und das leibliche Wohl, sondern auch um Themen mit Tradition. Für euch habe ich mich daher mit wichtigen Fragen, zum Beispiel woher eigentlich der Viktualienmarkt, die Weißwurst oder der Monaco Franze kommen auseinandergesetzt. Schwelg!

Nina Abschied 2

Die Entdeckung von aufregend Neuem und das Wieder-Aufleben-Lassen von Traditionen und Bräuchen haben meine letzten Monate bereichert und ich möchte keine Erinnerung missen. Ich hoffe, ihr hattet Spaß beim Lesen der Beiträge und habt genügend Input bekommen, um jedes Wochenende bloß nicht allzu lange zu schlafen!

Alles Liebe und Baba,
Eure Nina