Fahrradreparatur 2.0 – Harry & Marv

In der Radlhauptstadt München kennt ihr das sicher auch? Ihr seid mit dem Fahrrad unterwegs und dann habt ihr einen Platten und müsst erstmal mühsam das Radl schieben und den nächsten Laden suchen, der euch bei der Reparatur hilft? Vier junge Münchner wollen das nun mit ihrem mobilen Radlreparaturservice Harry & Marv ändern, damit in München bald jede Reparaturpause besser genutzt werden kann. In unserem Interview erzählen sie von ihrer Idee, warum die Münchner so gerne radeln und wie man ihr Crowdfunding unterstützen kann.

Über Euch

Wir sind Harry & Marv Bicycle Aid, vier Freunde, die sich schon aus Schulzeiten kennen, damals noch nicht so viel miteinander zu tun hatten, sich dann aber im Studium in Passau kennengelernt haben. Seit Kindertagen haben wir alle immer schon an diversen Radln herumgeschraubt. In Passau war unser Ziel, die Mobilität zu erhöhen, um auch mal an die umliegenden Seen zu fahren, daraus ist dann eine Fahrradvermietung entstanden.

Über Euch und München

Unsere Vermietung in Passau haben wir fast zwei Jahre geführt, sind allerdings im Hochwasser 2013 mit unserem Laden regelrecht „abgesoffen“. Das war für uns der Schritt, um wieder nach München zu gehen, wir waren eh alle mit dem Studium fertig. Wir alle mögen München sehr besonders weil es auch eine so widersprüchliche Stadt ist: Einerseits Bayern und ein Dorf aber andererseits multikulturell, alle sprechen hochdeutsch, die Stadt ist SPD regiert, alles was eigentlich nicht passt aber andererseits ist München auch sehr traditionsträchtig. Wir sehen viel Potential in München und wollen die Fahrradreparatur hier ins 21. Jahrhundert bringen.

Euer München. Eine Empfehlung?

Auf jeden Fall viel Radl fahren. Eine schöne Ganztagestour ist übrigens von München aus zum Wesslinger See.

Was ist eure Idee?

Unsere Idee ist es, die Fahrradreparatur einfacher und bequemer zu machen und das Ganze im Idealfall auch günstiger. Jeder kennt das Problem wenn er beim Radfahren einen Platten oder eine gerissene Kette hat. Bis man sich endlich aufrafft, das Rad zum Fahrradladen zu bringen, vergehen meistes ein paar Tage, dann ist der Laden vielleicht zu oder ausgebucht oder man hat seinen schönen freien Samstagvormittag damit verbracht –nervig!

Unser Gedanke ist es, dort anzusetzen. Man lädt sich die Harry & Marv App herunter, macht schnell ein Foto von dem Schaden, klickt eine Checkliste in der App durch, man schließt das Rad ab, der Standort wird übermittelt und man geht seinem normalen Alltag nach. Wir kommen mit unseren professionellen Zweiradmechanikern zum Standort reparieren die Fahrräder wenn möglich noch am selben Tag. Wenn dein Fahrrad fertig ist, bekommst du eine Push-Nachricht über die App und kannst es abholen. Der Betrag wird per PayPal abgebucht und die Sache ist erledigt.

Galerie17

Der Service soll fünf Euro im Monat kosten, lediglich für eventuell anfallende Kosten von Ersatzteilen muss man aufkommen. Wenn jemand spontan unseren Dienst in Anspruch nehmen will, wird einfach über eine Pauschale abgerechnet.

Wer ist eure Zielgruppe?

Vom Studenten zur alleinerziehenden Mutter bis zum Geschäftsmann, einfach alle die gerne Fahrradfahren vom Alltagsradler bis zum Freizeitsportler.

Wo wird euer Einsatzgebiet sein?

Am Anfang innerhalb des Mittleren Rings, je nach Zielgruppen werden wir es dann ausweiten. Wir planen die Markteinführung bis Ende des Jahres in München, dann testen wir das Ganze und können es dann evtl. auch auf andere Städte ausweiten.

Wie kann man euch unterstützen?

Am einfachsten geht das bei unserem Crowdfunding. Dort kann man entweder unseren Service jetzt buchen und dann nach Einführung davon profitieren oder man bekommt eines der vielen Dankeschöns von der geführten Fahrradtour mit uns bis zum eigenen Fahrrad.

Plan B? Was macht ihr wenn’s nicht klappt mit dem Crowdfunding?

Wir bauen auf das Crowdfunding, um das Ganze bekannt zu machen. Wir wollen aber auf jeden Fall den Prototyp auf den Markt bringen auch wenn das Crowdfunding nicht das Geld zusammenbringt. Zur Wiesnzeit soll der erste Prototyp stehen, dann können wir im Winter testen und sind dann bereit für den Münchner Frühling.

Warum fahren die Münchner so gerne Fahrrad?

München ist die ideale Fahrradstadt, es ist alles platt, die Straßen sind ausgebaut, es gibt genug Radwege und das Wetter ist oft schön.

Wo findet man euch im Web?

Auf Startnext und auf Facebook

Unterstützt die Jungs von Harry & Marv, das Crowdfunding läuft noch bis zum 18.9.14!