Hallo Herbst – Nina

Obwohl der offizielle Herbstbeginn am 23. September war  –  zeigen wir euch trotzdem noch was uns in dieser Jahreszeit beschäftigt. Diese Woche dreht sich alles um den Herbst und heute verrät Nina ihre Favoriten.

Die drei Dinge, die ich im Herbst unbedingt machen muss …

1. Im Herbst verändert sich die Natur, die Luft und unser Appetit. Die Veränderungen der Natur erlebt man am besten draußen an der frischen Luft. Dort kann man seiner Sammlerleidenschaft freien Lauf lassen und Ahornblätter, Beeren und Zweige sammeln und mit nach Hause bringen. Dort verbreiten die Fundstücke ein farbliches Highlight in der Wohnung und wenn man Glück hat, riecht es sogar ein bisschen nach Herbst.

2. Ob man möchte oder nicht, der Herbst ist auch die Jahreszeit des Wintermantel-Einkaufes. Gestresst durchforsten wir sämtliche Onlineshops dieser Erde auf der Suche nach dem Perfekten Mantel. Warm soll er sein, schick, sportlich, daunig, weich und leicht. Diese Schatzsuche gleicht einer Expedition zum Mars mit Preisen wie für eine Mondfahrt. Nervig einerseits, aber andererseits auch Herbst-Tradition. 😉

3. Der Herbst ist die Jahreszeit der Kunstmessen und Städtetrips. Im Oktober warten die Frieze in London und die Fiac in Paris auf mich. Beide Städte sind inspirierend und lebendig im Herbst.

Meine Herbstwunschliste enthält …

Nina_Herbst_ Collage_1

Natürlich einen weichen Kaschmirschal! Dieses mausgraue Model gefällt mir besonders gut. Wer viel draußen ist, braucht außerdem eine Handcreme. Die Handcreme von L’Occitane verwende ich seit vielen Jahren und bin immernoch begeistert. Die kleine Tube passt in jede Jackentasche und riecht wunderbar. Als alter Kürbisschnitzer wünsche ich mir ein Halloween-Set zum Fratzen modelieren. Das Miniaturbesteck sieht schon auf den ersten Blick total gruselig aus!

Filme und Musik die meinen Herbst begleiten …

Spectre – Der neue James Bond!

Lieblingsort …

Im Herbst bin ich gerne an der frischen Luft, dabei spielt es aber keine Rolle wohin es mich genau verschlägt. Ich freue mich sehr auf meine Reise nach Paris. Letztes Jahr im Oktober war die Stadt traumhaft chic, weil jeder die letzten Herbstsonnentage in Straßencafes und beim Flannieren genossen hat.

Der Herbst weht in meine Wohnung und sollte diese Dingen mitbringen …

Nina_Herbst_ Collage_2

Neben selbst gesammelten Blätter- und Beerenschätzen braucht ein herbstliches zu Hause eine große Portion Gemütlichkeit. Dazu passt der Kerzenständer aus bunten Holzkugeln richtig gut. Auch eine lustige Auswahl an Kissen (1 | 2) vertreiben den Kälteblues und bringen Wärme nach Haus. Bald ist wieder Orangen und Mandarinen Zeit. Um dafür gut ausgerüstet zu sein, empfehle ich eine schöne größe Schale für den Wohnzimmertisch.

Was gibt es im Herbst auf dem Tisch …

Viele Speisekarten sind wie ein kulinarisches Herbst-Lexikon: Maroni, Kürbis, Pilze, Wild und schwerer Wein. Lecker!

Meine Leseliste …

Zugegeben, wen es draußen kalt wird, sitzen viele entspannt zu Hause und lesen ein gutes Buch. Entertainment-mäßig bedeutet der Herbst für mich aber, dass ein paar Blockbuster in die Kinos kommen. Daher werdet ihr mich eher im Kinosaal als einsam (und entspannt!) auf meiner Couch finden.