Happy happy und so

Das Muenchner Kindl

Wenn die Sonne scheint, ist alles einfach so viel toller und macht so viel mehr Spass. (Tanzen im Sommerregen ausgenommen). Das sage nicht nur ich, sondern das ist wissenschaftlich erwiesen. Jawohl! Nicht umsonst raten Psychologen ihren Patienten, die zu depressiven Verstimmungen neigen, sich 10 Minuten pro Tag mit nacktem Oberkörper ans Fenster zu stellen. Gesicht zur Sonne und den Wind um die Nase wehen lassen. Hilft! Echt wahr!

Der April zeigt sich bisher ja mal wieder von seiner allerbesten Seite mit all seinen Launen: Regen, Schnee und Sonne – gerne auch gleichzeitig – und trotzdem ist er so ziemlich der beste Monat im Jahr (nach dem Sommer) und das nicht nur, weil ich im April Geburtstag habe. Hihi.

Wenn das kein Grund zum Feiern ist. Oder zumindest einmal einen ganzen Tag lag nichts tun, außer atmen. Und Café trinken. Und essen. Herrlich! Deshalb stellte ich euch diesen Monat meine 3 Lieblingsorte für einen entspannten Frühlingstag vor.

IMG_0395

Meinen Tag voll bepackt mit tollen Sachen, die das Leben schöner machen starte ich im Alof, in der Hans-Sachs-Straße. Mit einem großen Milchcafé und noch viel mehr Schaum. Dazu eines dieser unfassbar leckeren Croissants. La Vie en Rose in München. Très jolie! Der Kaffee schmeckt dort so gut, dass ich mir schon öfters überlegt habe, mich über Nacht auf der Toilette zu verstecken, um morgens quasi ohne das Haus zu verlassen diesen Kaffee trinken zu können. Aber auch die Rühreier sind wärmsten zu empfehlen. Zwar nicht #vegan, aber saulecker.

IMG_0393

Nachdem ich mich durch sämtliche Tageszeitungen geblättert habe, schlendere ich die Straße ein Stückchen weiter runter und bleiben immer wieder an den Scheiben von Jürgen Reitenauer ́s wunderschönem Laden Tulipa kleben. Einfach reingehen, ein bisschen stöbern, sich inspirieren lassen, süße Mitbringsel entdecken oder einfach sich selbst beschenken. Großer Strauß + große Vase = großes Glück. So einfach. Hach! Mädchenkram und so.

Lächelnd, mit meinen Blumen in der Hand und dem Wind im Haar lasse ich mich einfach so ein bisschen treiben. Mehr Klischee geht nicht. Bleibe mal hier und mal da stehen und schaue nach oben. Im hektischen Alltag geht das irgendwie unter. Ich entdecke wunderschöne, verborgene Dachterassen, winzige Dachgiebel und Balkone mit ganz viel Blumen. Schön! Puh, das ganze Gucken macht ganz schön hungrig. Wie gut, dass mein innerer Kompass mich quasi ganz automatisch zur Götterspeise leitet. Diesem wunderschönen Laden-Café in einem der schönsten Eckhäuser Münchens und der Traum eines jeden Schleckermäulchens. Passend zur jeweiligen Jahreszeit wird dort das Schaufenster ganz liebevoll dekoriert und man selbst bei jedem Besuch immer wieder mit neuen Köstlichkeiten überrascht. Bei schönem Wetter sitzt man ganz urig an winzigen Tischchen vor dem Laden und kann wunderbar das Treiben auf der Straße beobachten #urbanlifestyle

IMG_0394

Mein Tipp: Ganz uuunbedingt ein Stückchen dieser unfassbar leckeren Zitronentarte zum Cappuccino probieren. Aber Vorsicht: Suchtgefahr!

Happy Frühling, ihr Lieben und atmen nicht vergessen 😉

 

Schlagworte