Italien vom Feinsten – Das Refettorio

Das Refettorio am Marstallplatz gibt es nun etwas länger als ein Jahr und somit mussten wir es unbedingt auch mal ausprobieren. Das Restaurant hat die Philosophie, authentische italienische Küche mit den besten Zutaten auf den Tisch zu bringen und folgt einen stark ausgeprägten saisonalen und regionalen Gedanken. Erdbeeren im Winter? Gibt es nicht. Die Produkte werden so weit es geht regional bezogen oder direkt aus dem Mutterhaus in Mailand geliefert.

Zum Aperitivo auf der großen Terasse gab es Kleinigkeiten wie Oliven, Tomaten sowie selbst gemachtes Focaccia und hausgemachte Grissini, die wirklich unfassbar gut waren.

Sarah hatte sich zur Vorspeise ein Lachscarpaccio mit Fenchel und Pfefferminze ausgesucht und ich bestellte den lauwarmen Oktopus mit eingelegten Oliven und Kartoffeln. Beides sehr frisch und empfehlenswert – perfekt für den kommenden Sommer.

Vorspeise

Nachdem es dann ab halb 9 doch etwas frisch wurde, zog es uns ins Innere des Refettorio. Gesäumt von einem großen Regal, in dem man allerlei Spezialitäten direkt aus Italien kaufen kann und einer Kupferbadewanne mit drei Hähnen, aus dem die Kellner das Wasser zapfen (eine tolle Idee), besticht das Innere durch farbenfrohe Fliesen auf den Tischen und bunten Accessoires, die das mediterrane Feeling sehr gut rüberbringen.

Ambiente_Refettorio

Als Hauptgang entschied sich Sarah für das gebratene Thunfischsteak auf Linsenbett mit Tomatenmarmelade und ich musste unbedingt die Paccheri di Gragnano mit Kalbsragout probieren. Dazu gab es einen sommerlichen Weißwein von der Tageskarte.

Hauptgang

Zum Abschluss gönnten wir uns dann noch Mascarponecreme mit frischen Früchten und einen Espresso, obwohl wir eigentlich kaum mehr einen Bissen runterbekamen, ging das dann doch noch irgendwie ;-).

Kurzum bietet das Reffetorio hervorragenden Service, schönes Ambiente, leckeres, frisches Essen ohne viel Schnickschnack, einfach ehrlich und gut. Im Sommer ist die Terrasse natürlich das absolute Highlight und einer der wenigen Plätze, an dem man den tollen Marstallplatz richtig genießen kann. Wir kommen wieder!

Ihr findet das Refettorio im Web und auf Facebook.