JUNILOVE – der gesunde Kuchen, der sündhaft schmeckt

Junilove

Ohne Reue naschen: Die Rohkost-Kuchen der Münchner Firma Junilove überzeugen mit natürlichen Zutaten und einem himmlischen Geschmack.

Die Idee

Zehn Jahre lang bestimmten Diäten das Leben von Junilove-Gründerin Veronika Wölfel (32). In ihrem Wirtschaftspsychologie-Studium erforschte sie den Grund dafür, ständig Kalorien zu zählen. „Ich habe jede Fach- und Wissenschaftsarbeit an Essen und dessen psychologischen Kontext angelehnt, um herauszufinden, welche Ernährungsweise mich dazu bringt, keine Diäten mehr machen zu müssen und dem Jojo-Effekt endlich zu entgehen“, erzählt Veronika Wölfel. In ihrem Auslandssemester in New York entdeckte die Wahl-Münchnerin 2014 schließlich „Raw Cakes“ (Rohkost-Kuchen): „Ich war total begeistert: ein gesundes Dessert aus rein pflanzlichen Inhaltsstoffen, das auch noch gut schmeckte – es war als hätte ich den heiligen Gral entdeckt.“ Zurück in Deutschland begann Veronika Wölfel nach ihrem Studium damit, ihre eigenen „Raw Cakes“ zu kreieren. Seit 2017 verschickt Junilove seine gesunden Rohkost-Kuchen deutschlandweit. In Nürnberg und München gibt es die veganen Desserts in diversen Cafés, Restaurants und Hotels zu kaufen – bei uns findest du sie in „Siggis – vegan & fresh food“ am Isartor oder kannst sie unter www.jimmyfresh.de ordern.

Junilove

Die Inhaltsstoffe

Die vier Junilove-Sorten „Strawberry Cheesecake“, „Blueberry Cheesecake“, „Carob Caramel Slice“, „Salted Caramel Slice“ sind alle vegan, gluten-, laktose-, soja- und zuckerfrei und kommen ohne künstliche Zusatzstoffe aus. „Alle Zutaten werden ausschließlich von Bio-Lieferanten bezogen und im Münchner Süden von Hand gefertigt“, sagt Veronika Wölfel. Für die Süße sorgen Datteln, Kakao, Kokosnuss-Sirup, Trockenfrüchte oder Obst. Cashnewnuss-Milch und Superfoods wie die Maca-Pflanze und die Baobab-Frucht schenken den Rohkost-Küchlein ihre fluffige Konsistenz. „Die verwendeten Nüsse und Samen keimen vor ihrer Verarbeitung bis zu 15 Stunden lang. „Anschließend werden sie dehydriert, was die Vitaminkonzentration um das drei- bis zwölffache erhöht und dem Körper die Aufnahme der Nährstoffe erleichtert“, erklärt die Junilove-Gründerin. Ihr Wissen über Rohkost und Rohkost-Desserts hat Veronika Wölfel 2017 bei ihrer Ausbildung zum „Raw Chef“ vertieft.

Junilove

Blick in die Zukunft

Das Junilove-Team besteht derzeit aus sechs Mitgliedern, alles gute Freunde und Bekannte von Gründerin Veronika Wölfel. „Wir sind aktuell dabei, unsere Produktionskapazitäten zu erweitern. Ab Frühjahr 2018 werden wir unsere Herstellmöglichkeit soweit vergrößert haben, dass wir weitere Cafés, Restaurants und Hotels bundesweit beliefern können“, erzählt Veronika Wölfel. Das Ziel der Wahl-Münchnerin: „Ich möchte mit meinen ‚raw cakes‘ noch mehr Menschen die Möglichkeit geben, zu schlemmen und das ohne schlechtes Gewissen.“

4er-Box ca. 15 Euro (wird im Raum München innerhalb von 30 Minuten geliefert, zu bestellen über www.jimmyfresh.de); ganzer Kuchen (ca. 24 Stücke) ab 59 Euro, deutschlandweiter Versand