Kunst und Kultur im Herbst

So sehr es um den wunderbaren Sommer schade ist, so freue ich mich doch auf den Herbst! Die dritte ist einfach meine liebste Jahreszeit, vielleicht liegt es auch einfach daran, dass ich ein Herbstkind bin. Im Zwiebellook eingepackt durch die Straßen spazieren und die letzten Sonnenstrahlen einsammeln – einfach pures Glück. Es ist aber auch die Zeit, in der man wieder in Ausstellungen und ins Kino geht.

Somit habe ich mich die letzten Tage ein wenig genauer mit dem Ausstellungsprogramm auseinandergesetzt und hier findet ihr meine 3 Favoriten:

  • Jean-Paul Gaultier, Kunsthalle
    Moder und Kunst – seit ein paar Jahren wird dieses Thema immer stärker beleuchtet.  Die Kunsthalle zeigt exklusiv in Deutschland eine umfassende Ausstellung, in der das faszinierende Werk Jean Paul Gaultiers gewürdigt wird. Es ist die letzte Möglichkeit in die Modewelt Gaultiers einzutauchen.
  • GegenKunst. „Entartete Kunst“ – NS-Kunst -Sammeln nach ’45, Pinakothek der Moderne
    München war 1937 der Schauplatz zweier Kunstausstellungen. Zum einen wurde die »Großen Deutschen Kunstausstellungen« im neu gebauten Haus der Kunst eröffnet und zum anderen war die Ausstellung »Entartete Kunst« in den Hofarkaden zu sehen. Die Ausstellung in der Pinakothek der Moderne stelle zwei Triptychen beider Ausstellungen gegenüber.
  • Sheila Hicks, Espace Louis Vuitton
    Es ist die erste deutsche Einzelausstellung der US-amerikanischen Künstlerin seit 1970. Die Werke der Künstlerin überschreiten seit über 50 Jahren die Grenzen zwischen bildender Kunst, Architektur, Handwerk und Design. Das besondere an ihrem Werk ist der Umgang mit textilen Techniken. Die Künstlerin entwickelt dabei ihre ganz eigene Formensprache.

SH_Drawing_II_2014

Welche Ausstellungen sind eure Favoriten für den Herbst?

Bilder:  © Espace Louis Vuitton