#meinkäfermoment

Wenn Feinkost Käfer als eines der wichtigsten Traditionshäuser Münchens ein Blogger-Event unter dem Motto #meinkäfermoment veranstaltet, sind wir natürlich gespannt, was uns erwartet. Blogs und soziale Netzwerke gehen schließlich an niemandem mehr vorbei und gerade als Traditionsunternehmen sollte man sich schon heute mit den Kunden von morgen und übermorgen beschäftigen.

Aperitif auf dem Dach

Empfangen wurden wir von Michael Käfer persönlich auf der kleinen Kräutergarten-Terrasse. Umgeben von essbaren Blüten und allerhand Gewürzen, die später auch auf den Tisch kommen sollten, gab es erstmal eine kleine sommerliche Erfrischung: „Kraut Fun Ding“, bestehend aus The Duke Gin, Lavendel-Limonade, sowie frischen Kräutern aus dem Dachgarten. Michael Käfer erklärte uns, dass es eine Herausforderung sei, „sich als Unternehmen immer wieder neu zu erfinden, Feinkost Käfer aber den Ehrgeiz habe, sich immer weiterzuentwickeln“.

Kaefer_2

Kaefer_5

Kaefer_4

Rundgang durch das Stammhaus

Nach dem Aperitif folgte eine Tour durch das Stammhaus mit Mario Stock, dem charmanten Leiter des Feinkostladens. Besonders gut haben mir persönlich die Käseabteilung und die Confiserie gefallen – überall leckere Törtchen, Kuchen, Macarons, Pralinen und was das süße Herz sonst so begehrt.

Regionale Produkte haben einen ganz besonderen Stellenwert und in vielen Bereichen zeigt sich das Traditionshaus sehr aufgeschlossen: Beispielsweise werden die Macarons von Principessa bezogen und das Baklava wird täglich von einem türkischen Laden am Hauptbahnhof frisch geliefert – ganz nach der Devise „wenn ich etwas alleine nicht kann, hole ich mir den Besten mit dazu“. Sehr sympathisch, dass bei Feinkost Käfer mit kleinen Münchner Manufakturen gearbeitet wird.

Kaefer_8

Kaefer_9

Kaefer_10

Kaefer_12

Team Dessert

Aufgeteilt in zwei Gruppen wurden nach der Führung erstmal Vor- und Nachspeise für das später folgende Abendessen zubereitet. Im Team Dessert kreierten wir ein Millefeuille mit Schokoladen- und Vanillecreme sowie frischen Himbeeren. Zudem übten wir uns im Papier-Spritzbeutel-Formen und in der Kunst der Schokoladen-Schrift. Ich muss hiermit jedem Patissier meine Bewunderung für seine Geduld aussprechen, von der ich wohl etwas zu wenig abbekommen habe. Dennoch habe ich mein Bestes gegeben. Wie gefällt euch mein Meisterwerk?

Kaefer_19

Menü

Zum Abschluss des Abends gab es ein Drei-Gänge-Menü bei wunderbar sommerlichen Temperaturen und ausgelassener Stimmung. Zur Vorspeise wurde Tartar vom Saibling sowie Sashimi von der bayerischen Garnele serviert. Dazu tranken wir einen feinen Grauburgunder von Emil Bauer & Söhne aus der Pfalz, einen Weißwein, der im Sommer bei mir sicherlich noch das ein oder andere Mal ins Glas kommen wird. Als Hauptgang gab es Rinderfilet sowie pulled Beef mit Gemüse und Kartoffeln gepaart mit leckeren Grillsaucen von Münchner Kindl. Dazu tranken wir einen Merlot, ebenfalls von den jungen Wilden aus der Pfalz. Zum Dessert folgte unser leckeres Millefeuille mit einer Kugel Cheesecake Eis von Bartu. Begleitend gab es einen Espresso Stout bestehend aus Kaffee, Vanilleeis, aufgegossen mit Hitachino Nest, einem japanischen Bier – sehr ungewöhnlich aber auch sehr lecker!

Weil ich mich so gut unterhalten habe, ist es mir wohl tatsächlich durchgerutscht, während des Essens Bilder zu schießen  – aber eins kann ich euch sagen – unglaublich lecker war’s!

Obendrauf wartete auf jedem Platz eine individuelle und zuckersüße Platzkarte von Keksliebe, die mittlerweile einen Ehrenplatz in meinem heimischen Regal gefunden hat.

Kaefer_22

Danke!

Ich bedanke mich bei allen Mitarbeitern von Feinkost Käfer, die dieses Event möglich gemacht haben! Ganz besonders bei meinen charmanten, direkten Tischnachbarn: Bei Manuel, dem Weinkenner von Feinkost Käfer, an dem ich den Abend über mein gefährliches Halbwissen über Wein testen konnte, bei Felix vom Food- und Reisemagazin Murmelz sowie bei Michaela aus der Kommunikationsabteilung von Feinkost Käfer für die netten Gespräche.

Im Storify von mucbook könnt ihr nochmal alle Posts des Abends verfolgen und in diesem Video den Tag in kurzen Interviews nacherleben (ab Minute 5:55 erkennt ihr vielleicht ein bekanntes Gesicht ;-)).