Peter Lindbergh in der Kunsthalle München

Peter Lindbergh
White Shirts: Estelle Léfebure, Karen Alexander, Rachel Williams, Linda Evangelista, Tatjana Patitz & Christy Turlington, Malibu, 1988 © Peter Lindbergh (Courtesy of Peter Lindbergh, Paris / Gagosian Gallery)

Diese Ausstellung ist eine Wucht! Mit seinen Schwarz-Weiß-Fotografien strebt Peter Lindbergh nach mehr als nur der Präsentation von Mode. Er sucht stets nach dem Charakter der Frauen, die er fotografiert: Seien es Supermodels wie Naomi Campbell oder Christy Turlington oder Größen der Popkultur wie Kate Winslet oder Madonna. Wie kein anderer schafft es Lindbergh das Wesen dieser Frauen einzufangen – ihre Stärke aber gleichzeitig auch ihre Verletzlichkeit. So gibt die Ausstellung nicht nur eine thematische Einführung in Lindberghs Werk sondern auch einen Überblick über die Porträtfotografie der letzten 40 Jahre.

Lindbergh hält nicht viel von Farbe und auch nicht von Photoshop – er will die ungekünstelte Schönheit zeigen und ist überzeugt, dass es mehr gibt, was eine Person interessant macht, als die Standardvorstellungen von Schönheit und Jugend. In einem Interview von 2014 erklärte er: „Darin sollte heute die Verantwortung der Fotografen liegen: Frauen und letztlich jedermann vom Terror es Jugend- und Perfektionswahns zu erlösen.“

Sehr empfehlenswert ist die Dokumentation Models.The Film (1991, 52 Minuten), in der nicht nur Lindbergh selbst zu Wort kommt sondern auch Freunde und Weggefährten wie Wim Wenders. Neben seinen Arbeiten werden Originalrequisiten von Fotosets sowie viele Stücke aus Lindberghs Archiv, wie Notizen und Polaroids, präsentiert, die einen spannenden Blick auf seine Persönlichkeit und seine Arbeit geben. Von Dunkelkammer über Bildarchiv – auch die Ausstellungsarchitektur ist einen Besuch wert.

Die Ausstellung „Peter Lindbergh. From Fashion to Reality“ ist bis zum 27. August 2017 in der Kunsthalle München zu sehen. Zudem hat Lindbergh anlässlich der Ausstellung die Schaufenster von Ludwig Beck am Marienplatz gestaltet – back to basics sozusagen, denn vor seiner Fotografenkarriere arbeitete er als Schaufensterdekorateur für ein Kaufhaus.

 

Peter Lindbergh

Angela Lindvall & Chris Dye, Warner Bros Studios, Burbank, California, USA, 2004 Harper’s Bazaar © Peter Lindbergh (Courtesy of Peter Lindbergh, Paris / Gagosian Gallery)

Peter Lindbergh

Milla Jovovich, Paris, 2012 Vogue Italia © Peter Lindbergh (Courtesy of Peter Lindbergh, Paris / Gagosian Gallery) Chanel haute couture, F/W 2012-2013