Porträt der Illustratorin Annegret von Feiertag

In unserem ersten Interview stellen wir euch unsere wunderbare Illustratorin Anne aus Berlin vor.

Über dich?
Ich bin ein Nordlicht vom Rande der Mecklenburger Seenplatte. Lebe und arbeite in Berlin. Brillenträgerin aus Leidenschaft mit einer Vorliebe zu doppeldeutigem Humor. Meine Hobbys sind Zeichnen, Katzen und Fahrradfahren.


Du und München?
In Berlin tummeln sich unterschiedlichste Leute aus verschiedensten Ländern. Klar, dass da auch einige Bayern dabei sind. Ich habe in den letzten Jahren München gern besucht und mich in die bayerische Landschaft verliebt.

2

Dein München – Eine Empfehlung?
Mein München war bisher immer zu Fuß. Kann ich jedem wärmstens empfehlen. Frühstück im Glockenbachviertel. Alle Treppen hoch auf den Alten Peter.

3

Wie bist du zur Illustration gekommen?
Um diese Frage zu beantworten reicht ein Zitat meiner Mutter: „Anne, du malst doch so gern!“ Ich bin ihr bis heute dankbar, dass sie mir ermöglicht hat, diese kreative Ausbildung zu machen.

4

Illustrationen erleben in den letzten Jahren ein Revival und erfreuen sich großer Beliebtheit, was meinst du woran das liegt?
Ich glaube die Leute möchten gern wieder liebevolle und kreative Dinge ansehen. Unsere Augen sind müde von all den Stock-Bildern und langweiligen Kampagnen, die uns tagtäglich von allen Kanälen befeuern.

5

Wie würdest du deinen Stil beschreiben?
Infantil vielleicht? Einfach auf jeden Fall. Auf den Punkt.

6

Wo findest du Inspiration für deine Arbeit?
Ich habe angefangen in der Agentur, in der ich gearbeitet habe, in den Morgenmeetings kleine Zeichnungen zu machen. Die meisten hatten selbstverständlich das Thema Müdigkeit zum Anlass. Ich habe viele dann auf Facebook gepostet und eine sehr gute Resonanz bekommen. Meine Freunde haben sich einfach darüber gefreut. Jetzt, wo ich mich nicht mehr über meine Chefs ärgern muss, inspirieren mich schönere Dinge! Und am liebsten mag ich Tiere.

7

Hast du eine Arbeit, die du besonders magst oder auf die du besonders stolz bist?
Meine Banane mag ich so sehr, dass sie jetzt sogar mein Logo geworden ist.

8

Wenn du nicht gerade für das Münchner Kindl arbeitest, was sind deine anderen Aufträge/Auftraggeber?
Gerade sind es zufälligerweise einige Start-ups aus verschiedenen Bereichen mit denen ich zusammen arbeite. Und ich bin auf der Suche nach einem Agenten für mich als Illustratorin.

9

Wie würdest du den Unterschied von Berlin und München beschreiben?
München wirkt auf mich immer etwas aufgeräumter und zurückhaltender als Berlin. Berlin dagegen ist rau und manchmal ein wenig zu ehrlich. Aber hier kann man zu jeder Tages- und Nachtzeit Pommes essen! Das ist doch was. Dafür hat München die besseren Museen!

10


Woran würdest du gerne mal arbeiten?

An der Weltherrschaft vielleicht.

11

Danke für das Gespräch und deine tolle Arbeit!

Mehr Infos über Anne findet ihr im Web und auf Facebook.