Stijlvoll durch den Sonntag

So langsam habe ich das Gefühl, dass die Praterinsel mein neues Zuhause ist. Letzten Sonntag war ich dort zu „Deine Welt“ und habe mich durch die Streetfoodtrucks der Stadt geschlemmt und gestern fand dann schon wieder eines meiner Lieblingsevents statt – der Stijl Designmarkt, auf dem man toll stöbern, shoppen und neue kreative Talente entdecken kann.

Als Blogger macht es mir ganz besonders viel Freude, die Entwicklung von jungen Marken zu sehen, die man seit ihrer Gründung verfolgt. So geht es mir zum Beispiel mit dem Label FYFY, die wir bereits letztes Jahr in ihren ersten Wochen kennenlernen durften: Ihre Pullis, T-Shirts und Taschen mit Aufdrücken wie „What happens in the Beergarden stays in the Beergarden“ oder „Don’t mess with my Maß“ sind mittlerweile absolute Must-Haves für München-Liebhaber. Jetzt haben FYFY ganz neu die Munich Lover Collection vorgestellt: Pullis und Shirts perfekt für den Sommer, aus leichten Stoffen mit schönem Aufdruck, stilvoll und einfach bezaubernd. Außerdem gibt es FYFY ganz neu jetzt auch fürs Handgelenk aber diesem Thema widmen wir nächste Woche einen eigenen Artikel. Natürlich haben wir auch bei unserem Lieblingsduo N°10 Schmuck und Porzellan vorbeigeschaut: Annika Schüler und Claudia Lassner zeigten am Gemeinschaftsstand wieder neue Schmuckstücke von Cocii und farbenfrohe Porzellankunstwerke.

Collage_11

Weil wir auch echte Heimatliebe-Fans sind, ging es danach direkt zu Suck my Shirt. Die Jungs haben ihre Heimatliebe Kollektion nun auch in den Sommer übersetzt und präsentierten Shirts mit dem Schriftzug. Außerdem gibt es noch eine Cap obendrauf und für alle Mädels, die dieses Jahr im Flower-Power-Fieber sind, gibt es das neue Heimatliebe-Shirt auch mit Flowerprint-Schriftzug. Kaum zu glauben, dass die Lausbuam erst letztes Jahr durch ihr erfolgreiches Crowdfunding gestartet sind und bereits jetzt in aller Munde (und Kleiderschrank) zu finden sind.

Collage_2

Natürlich wurden aber nicht nur altbekannte Gesichter besucht, denn wir haben uns auch nach neuen Ideen und Projekten umgeschaut. Besonders stylisch finde ich die Stühle von Acapulco Design. In Anlehnung an den Klassiker, den Acapulco Chair, bekommen die Möbel jetzt in Neon-Farben ein neues Gesicht. Das junge Label Beloved Bottles greift den Upcycling Trend auf und macht aus alten Glasflaschen neues Design. So wird die Augustiner Flasche einfach mal zum Glas oder auch zur Lampe umfunktioniert – klasse Idee! Unter dem Namen Puzzles Living haben sich einige Augsburger zusammengetan und ein magnetisches Regalsystem entwickelt, das nach dem Plug and Play Prinzip flexibel zusammensetzbar ist.

Finicrafts ist das frischgebackene Designlabel von Lissy Markmiller, unter dem sie Papeterie, Illustration und Wohnaccessoires anbietet. Alles handgemacht versteht sich und das vom Kerzenständer, über Geschenkpapier und Geburtstagskarten bis hin zum bedruckten Kissen. Der Street-Fotograf Daniel Tschitsch hat uns außerdem im Untergeschoss mit seinen Schwarz-Weiß-Fotografien aus den Münchner Straßen- und S-Bahnen begeistert.

Collage_3

Besonders gefallen hat mir, dass in diesem Jahr auch viele Jungunternehmer aus den Bereichen Food und Beverage vertreten waren: Bei ehrlich & fein durften wir die Inge probieren, einen Ingwersirup, der in Giesing hergestellt wird. Im Online-Shop von ehrlich & fein gibt es außerdem viele weitere handgemachte Produkte aus Manufakturen in und um München – schaut doch mal rein.

Zum ersten Mal versorgte 2015 das Lost Weekend, den meisten bekannt von ihrem Buchladen-Café direkt an der Uni, die Münchner mit Kaffee und leckeren veganen Kuchen. Für das leibliche Wohl sorgten außerdem das Isses mit leckeren Burritos sowie die Foodtrucks Isardogs und Grillin Me Softly. Besonders schön war es an diesem sonnigen Sonntag, am Praterstrand zu relaxen. Palmen, Chill-Out-Musik und viele entspannte Menschen haben diesen Tag einfach absolut stijlvoll gemacht.

Collage_4

Nächste Woche ist dann ja auch schon wieder die Stroke, dann hat mich die Praterinsel wieder 🙂