Suck my shirt

Stylische Mode mit Heimatbezug, die auch tatsächlich in München hergestellt wird, gibt es eher selten. Das wollen die fünf Jungs Alex, Markus, Marc, Gökhan und Ümit mit ihrem Label „SUCK MY SHIRT“ ändern. Für die Erfüllung ihres Traums läuft im Moment ein Crowdfunding, bei dem jeder von euch das junge Label unterstützen kann. Uns haben sie verraten, wie sie auf die Idee zu ihrem Label kamen, welche Shirts sie im Angebot haben und wie die Zukunft aussehen soll.

Über Euch?

Wir sind „SUCK MY SHIRT“, das Münchner Newcomer-Label aus dem Herzen der schönsten Stadt der Welt.

Über Euch und München?

Unsere Heimatstadt ist einfach crazy, sexy, cool und bezaubernd! Genau deshalb haben wir – fünf Lausbuam – uns dazu entschlossen, dieses Lebensgefühl für alle Münchner tragbar zu machen und ein Label zu gründen.

Euer München. Eine Empfehlung?

Im Sommer: Egal, einfach raus! Ob eine Grillung an der Isar, chillen im Englischen Garten, Cafe in der Innenstadt oder schwimmen im See… München ist überall einfach der Hammer. Und dann gibts natülich noch die fünfte Jahrezeit: Die Wiesn!
Im Winter: Ab in die Clubs, aufs Wintertollwood oder gemütlich auf einen der Christkindlmärkte.

Wie habt ihr euch kennengelernt und wie kam eure Idee zu Suck my shirt?

Teilweise kennen wir uns schon über 20 Jahre und sind zusammen aufgewachsen bzw. wohnen auch zusammen in einer WG. Als wir mal wieder alle zusammen im Wohnzimmer saßen und gechillt haben, tauchte einer von uns mit einem extrem hässlichen Shirt auf, für das hat er sogar noch 60 EUR bezahlt hat. Nachdem wir ihn von Herzen ausgelacht haben (Hallo Marc!) kam die Idee, eigene Shirts zum fairen Preis mit regionalen Bezug zu machen. Und aus dieser Idee ist mit der Zeit und viel Arbeit SUCK MY SHIRT geworden, im Nachhinein verdanken wir diesem hässlichen Shirt also ziemlich viel…

Welche Shirts habt ihr im Angebot und was ist das besondere an eurem Label?

Das besondere an unseren Motiven ist der Heimatbezug. Wir sind Münchner, lieben diese Stadt und das sieht man auch auf unseren Motiven. Mit „Mia san fucking mia“ und „MINGA 089“ kann jeder Münchner ein Statement für seine geliebte Homebase setzen. Die Shirts werden in individuellen Schnitten und limitierter Auflage in einer kleinen Fabrik hergestellt, zu der wir persönlichen Kontakt haben.

Wie kann man euch unterstützen?

Noch bis zum 20.07 (Ende dieser Woche!!) können die Shirts vorbestellt werden. Sollten bis dahin genug Bestellungen eingehen kann das Projekt wie geplant umgesetzt werden. Das ganze läuft über die Crowdfundingplattform „Startnext“. Also sicher Dir jetzt Dein neues Lieblingsshirt auf www.startnext.de/suck-my-shirt

Einfach auf der rechten Seite dein Shirt auswählen und anschließend auf „jetzt Unterstützen“ klicken. Oder schau dir einfach unser Erklärungsvideo an:

Wo wird man eure Shirts kaufen können?

Falls das Projekt erfolgreich verläuft, bauen wir auf unserer Internetseite einen Onlineshop ein. Zudem haben wir einen coolen Laden direkt an der Uni gefunden der unsere Shirts verkauft: Cheers from Downtown.

Wo findet man euch im Web?

www.suck-my-shirt.com sowie auf Facebook und Instagram

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg mit eurem Label!